20.07.14 RTF Visbek: Gute Beteiligung durch HTB Triathleten an der Radausfahrt

RTF Visbek
RTF Visbek

Das Radsport-Event im Naturpark Wildeshauser Geest konnte nicht unbeachtet bleiben:

 

6 HTB Triathleten starten mit bei der RTF in Visbek.

 

Das Radsportfest ist für Jung und Alt gedacht.

Die Strecken führen durch die schönen Landschaft der Wildeshausr Geest (auch durch Harpstedt) mit prachtvollen Alleen und seichten Anstiegen. Es gibt hervorragend ausgeschilderte Strecken von 47, 79, 112 und 151 km.

Jens Koop
Jens Koop

Daher war es für die HTB-Athleten diesmal ga nicht so einfach, sich gemeinsam für eine Strecke zu entscheiden. Denn immerhin kann jeder Einzelne auch noch auf der Strecke sich für kürzere oder längere Strecken entscheiden.

 

Jens Koop (HTB) wolte doch zu gerne die 122 km angehen und sich mit weiteren Spitzenfahrern aus dem niedersächsischen Umland messen. Vorne weg machte er dann auch Druck und konnte mit einer größeren Gruppe sich vom Hauptfeld absetzen. Im Laufe der Veranstaltung wurden immer mehr Fahrer dezimiert, so dass zum Schluß eine Gruppe von 5 Fahrern an der Spitze übrig blieben. Bis zum Schluß blieb es spannend und so konnte sich Jens noch durchsetzen und fuhr als zweiter Fahrer auf der 122 km-Strecke ein. Herzlichen Glückwunsch, Jens!

Fleur Suin de Boutemard
Fleur Suin de Boutemard

Fleur Suin de Boutemard , Jasper Rittner, Michael Schütze, Christian Ertel und Matthias Drews entschieden sich für die 78 km Strecke. Das Ziel der 5 Triathleten war, gemeinsam fahren und gemeinsam im Ziel ankommen. Aber meist kommt es anders, als gedacht.

Vom Start aus verleif alles prächtig und alle 5 Triathleten konnten mit der ersten Hauptgruppe mitfahren und teilweise sogar die Tempos in der Führung mit beeinflussen. Nach gut 30 km in Höhe von Spradau zollte das hohe Tempo ihren Tribut. Michael Schütze und Fleur Suin de Boutemard mußten wieder an die Hauptgruppe herangefahren werden, nachdem sie ein wenig abrissen.

In Höhe Harpstedt durfte Christian Ertel "Lehrgeld zahlen". Da er bei einem kurzen Abbiegestopp in der Hauptgruppe seine Luftpumpe richten wollte, riss die Verbindung für ihn zur Hauptgruppe ab. Für Christian begann die Aufholjagd über 15 km, dort in Immer am Verpflegungsstand konnte er wieder zu seiner HTB-Triathletengruppe aufschließen.

 

 

"Aber so ist es eben bei Triathleten, im Wettkampf muss man auch allein fahren", versuchte Christian sich ca. 15 km selbst weiter zu motivieren.

 

Zu guter Letzt plagte es Jasper Rittner noch in den Beinen. " Die letzten 10 km waren noch sehr hart für mich, denn ich hatte starke Schmerzen in den Beinen" erzählte Jasper nach dem Wettkampf.

 

Dank der beiden Führungsfahrer Sebastian Körner (Triathlet aus Bremen) und Matthias Drews fuhr die Gruppe als erste Gruppe über die Ziellinie auf der 78 km-Strecke..

 

Am Schluß waren wir alle Sieger! !

 

Die RTF Visbek war für die HTB Triathleten noch mals eine gelungene Trainingsvorbereitung für den anstehenden SilberseeTriathlon in Stuhr. Dieser findet am kommenden Sonntag statt.

Auch hier wirbeln die Harpstedter Triathleten bereits im Vorfeld:

„Wir sind die größte Startergruppe mit insgesamt 12 Triathleten bei dem Silbersee Triathlon, wer hätte das vor 2 Jahren geahnt“ freute sich Matthias Drews, der vor 2 Jahren die Triathlonsparte in Harpstedt ins Leben rief.

 

 

Autor: M. Drews