Hauen und Stechen an der Thülsfelder Talsperre

 

 

Ein kleines Grüppchen Harpstedter Triathleten fand sich am Sonntag an der Thülsfelder Talsperre ein, um in verschiedenen Disziplinen an den Start zu gehen. Das Erholungsgebiet hinter Cloppenburg bot dafür ideale Voraussetzungen; außerdem spielte das Wetter mit Sonne und 27 Grad mit, so dass einem großartigen Wettkampftag nichts im Wege stand.

Sprint-Staffel in Thüle: Marc und Fleur Suin de Boutemard, Ralf Meyer
Sprint-Staffel in Thüle: Marc und Fleur Suin de Boutemard, Ralf Meyer

Nachdem die Veranstaltung aufgrund von Blaualgen im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, war die Wasserqualität in diesem Jahr wieder in Ordnung und alle Wettbewerbe konnten wie geplant durchgeführt werden.

 

Rolf Schröder wagte sich als einziger auf die längere Triathlondistanz (1000m Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen), im Sprint wurde das Harpstedter Blau-Weiss durch die Damenfraktion Nicole von Döllen und Christiane Tchorz hoch gehalten. Als Sprintstaffel starteten Ralf Meyer, Fleur und Marc Suin de Boutemard.

 

Rolf Schröder vor dem Schwimmstart...
Rolf Schröder vor dem Schwimmstart...

Die Bewältigung der Schwimmstrecke nach dem Sprintstart erwies sich jedoch zunächst als weitaus schwieriger als gedacht. Da alle Teilnehmer gleichzeitig starteten war ein unheimlich großes Feld auf den 500m um zwei Bojen zurück zum Strand unterwegs. Normale Kraulzüge waren kaum möglich, ständig waren andere Körper, Arme und Beine im Weg – nicht selten mussten heftige Tritte eingesteckt werden. Der Gedanke, hier persönliche Bestzeiten zu erschwimmen, wurde schnell verworfen und teilweise sogar auf das in der Menge etwas angenehmere Brustschwimmen ausgewichen.

 

Für die schwierige Schwimmstrecke wurden die Teilnehmer aber mit dem Rest der Veranstaltung doppelt entschädigt. Die Radstrecke war größtenteils windgeschützt und wirklich gut zu fahren; das abschließende Laufen fand auf dem sonnigen Deich mit einem wunderbaren Blick auf die Talsperre statt.

 

...und erleichtert nach dem Zieleinlauf mit Christiane Tchorz und Ralf Meyer.
...und erleichtert nach dem Zieleinlauf mit Christiane Tchorz und Ralf Meyer.

 

Überschattet wurde die Veranstaltung von zwei ziemlich heftigen Unfällen, einem auf der Radstrecke und einem in der Wechselzone, in die zum Glück kein Harpstedter verwickelt war. Trotzdem sollten solche Vorfälle alle Athleten wieder daran erinnern, trotz allem Spaß und dem Kampf um Sekunden immer Vorsicht und Sicherheit an erster Stelle zu sehen. Den Verunglückten gute Besserung.

Strecken-Check vor dem Sprintstart
Strecken-Check vor dem Sprintstart

 

Abgerundet wurde der Tag durch nettes Beisammensein im sonnengeschützten Zielbereich, wo die eher angekommenen Sprintteilnehmer Rolf Schröder nach 2.38.40 Stunden in Empfang nahmen und Siegerehrung und Tombola beiwohnten.

 

 

Alles in allem ein wirklich toller Tag an der Thülsfelder Talsperre.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Name                        AK       Platz AK     Zeit       Platzierung gesamt

 

 

Triathlon (1000m, 40km, 10km)


Rolf Schröder            TM45        21          2.38.40             92

 

 

Sprinttriathlon (500m, 20km, 5km)

 

Meyer, Suin de B.     Staffel        9           1.12.37            15

 

Christiane Tchorz     TW35         2           1.21.07           106

 

Nicole von Döllen      TW35        3            1.23.42          118

 

 

 

 

Autorin: C. Tchorz