HTB Athleten kommen in Thüle nicht unter die Räder

Das Fahrzeug des DRK musste zum Glück nur für's Foto herhalten.
Das Fahrzeug des DRK musste zum Glück nur für's Foto herhalten.

Am 31.12.2014 galt es für viele Lauffreunde den Silvesterlauf rund um die Thülsfelder Talsperre in die Planungen zum Jahreswechsel mit aufzunehmen.

Christiane Tchorz und Ulf Fröhlich vom HTB entschieden sich für die 10 Meilen-Distanz.

Die umgerechneten 16 Kilometer wurden bei eher herbstlichem Wetter um 10:10 Uhr per Kanonenschuss gestartet.

Das Teilnehmerfeld musste sich die ersten Kilometer auf schmalen Wegen zunächst einsortieren bevor dann überhaupt das erste Wasser zu sehen war. Entlang der Talsperre sah man sich auf den Deichen zudem auch mit den Launen des Wetters konfrontiert. Neben einigen Böen gab es aber an den äußeren Bedingungen nichts auszusetzen. Auch die Organisation der Veranstaltung selbst und die Unterstützung durch das DRK sorgten mit großzügigen Verpflegungspunkten für ausgelassene Stimmung unter den Sportlern.

Für beide Harpstedter verlief der Wettkampf erhofft gut. Mit Zeiten von 1:32:24 und 1:20:21 zeigten sich beide durchaus zufrieden zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung.

Mit herausragenden Platzierungen in den Altersklassenwertungen freuten sich Christiane und Ulf über den besiegten inneren Schweinehund und konnten sich den weiteren Silvesterplanungen widmen.


Die Ergebnisse:

 

Christiane Tchorz      1:32:24           2. Platz AK

Ulf Fröhlich                  1:20:21           1. Platz AK



Bericht: U. Fröhlich