Zweiter Platz für Matthias Drews bei der Sportlerwahl 2014

Matthias wurde von seinen Begleiterinnen in der Fun Factory gefeiert.
Matthias wurde von seinen Begleiterinnen in der Fun Factory gefeiert.

Nur 40 Stimmen fehlten dem Spartenleiter des Harpstedter TB. Um als Erster aus dem Wettbewerb der Nordwestzeitung und dem Kreissportbund hervorzugehen.

Nichtsdestotrotz ist dieser zweite Platz mit 1630 erreichten Stimmen ein großartiger Erfolg für Matthias und für den Triathlonsport in Harpstedt.

 

Am vergangenen Montag war es endlich soweit: Die Wochen der Abstimmung waren vorbei, die Auszählung erfolgt und die Nominierten fanden sich samt Begleitung zur großen Sportlergala in der Diskothek Fun Factory in Wildeshausen ein und warteten gespannt auf die Verkündung der Ergebnisse.

Durch den Abend führten Redaktionsleiter Jasper Rittner und Sportredakteur Michael Hiller. Nach Grußworten von NWZ-Chefredakteur Rolf Seelheim, Kreissportbund-Vorsitzendem Peter Ache und Landrat Carsten Harings wurde ein kurzweiliges Rahmenprogramm mit Tanzeinlagen, einer Ballkunstvorstellung und der spitzen Zunge von Komödiantin Elise Plietsch aus Dötlingen geboten. Für musikalische Untermalung sorgte die Gruppe „Soul & Roll“.

Währenddessen fieberten die Athleten der Bekanntgabe der Ergebnisse entgegen – die in allen Kategorien denkbar knapp ausfielen.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 7582 Stimmzettel abgegeben. 1630 Wähler hatten dabei das Kreuz an der „richtigen“ Stelle gemacht und katapultierten Matthias Drews so auf den zweiten Platz. Die Plätze 3-6 ließ er damit weit hinter sich; nur Leichtathlet Ulrich Garde von der LGG Ganderkesee erreichte gerade einmal 39 Stimmen mehr und wurde somit zum Sportler des Jahres 2014 gekürt.

Doch auch der zweite Platz nach dieser engen Abstimmung zeigt, wie stark Matthias‘ Erfolge als Einzelathlet im Landkreis gewürdigt werden und welch starke Präsenz der Triathlonsport in der Region erreicht hat.

Sportlerin des Jahres wurde erneut Vielseitigkeitsreiterin Sandra Auffarth, als beste Mannschaft wurden die Volleyballerinnen aus Wildeshausen gewählt.


Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!





Autorin: C. Tchorz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0