26. Steinbecker Triathlon – Schwimmen im Mittellandkanal und anspruchsvolle Radstrecke lockt Athleten aus Harpstedt

Nicole von Döllen
Nicole von Döllen

 

 

Der Steinbecker Triathlon gehört bereits seit Jahren ins feste Wettkampfprogramm der Harpstedter Triathleten. Umso überraschender, dass sich am Sonntag, 18. Juni 2017 nur drei Aktive auf den Weg nach Steinbeck machten. Nicole von Döllen hatte sich für die Sprintdistanz (500/27/5) entschieden und war bereits startbereit im Wasser, als Detlef und Arwed Meinert, die erst  1,5 Stunden später auf der Olympischen Distanz (1,5/42/10) starten mussten, am Veranstaltungsort ankamen. 

Detlef und Arwed Meinert
Detlef und Arwed Meinert

Für die Schwimmwettkämpfe wird der Mittellandkanal halbseitig für die Schifffahrt gesperrt und bietet so eine sehr besondere Schwimmstrecke. Für Nicole lief das Schwimmen sehr gut, bereits nach 00:13:34 ging sie auf die ebenfalls spannende Radstrecke. Eine kurze, heftige Steigung von 10% , die es sich hochzukämpfen gilt, wird gefolgt von einer schnellen Abfahrtsstrecke, bei der man die Nerven behalten muss, wenn das Tacho über 60km/h anzeigt.

Inzwischen waren die Temperaturen auf fast 30°C gestiegen und als Nicole bei sengender Hitze auf die Laufstrecke ging durften die Starter der Olympischen Distanz die 1,5 km lange Schwimmstrecke im 19°C kühlen Wasser absolvieren. 

Auch hier lag Arwed beim Schwimmen vor seinem Vater Detlef. Die Radstrecke mit Steigung und Abfahrt kam ihm entgegen, wäre ihm nicht die Kette abgesprungen, hätte Detlef ihn wohl erst auf der Laufstrecke einholen können. So allerdings ging der Ältere wie üblich als Erster in die erste Laufrunde. Die Strecke führte in praller Sonne direkt am Mittellandkanal entlang. Im Gegensatz zur Vorwoche lief es für Arwed diese Woche aber deutlich besser, er hängte sich hinter einen Steelman und konnte dessen Tempo lange mithalten, so kam er nur 5 Minuten nach seinem Vater ins Ziel. 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Nicole von Döllen – Shortman – 1:49:15, damit erreichte sie den 4. Platz ihrer Altersklasse W40 und den 119. Platz in der Gesamtwertung.

 

Arwed Paul Meinert – Olympische Distanz – 2:43:03, damit wurde er 1. der MJu  und 41. Der Gesamtwertung. Der Altersklassensieg wurde mit einem T-Shirt belohnt.

 

Detlef Meinert – Olympische Distanz – 2:37:42, errichte den 4. Platz der Altersklasse M45 und wurde Gesamt 26.

 

 

Bericht: Sigrid Meinert