Acht Plätze auf dem Treppchen für den HTB am Silbersee

Die HTB-Athleten konnten sich über zahlreiche Pokale freuen.
Die HTB-Athleten konnten sich über zahlreiche Pokale freuen.

Bei bestem Sport-Wetter fand am vergangenen Wochenende erneut der Silbersee-Triathlon in Stuhr statt.

 

Auch acht Athleten des HTB ließen es sich nicht nehmen, beim benachbarten Verein zu starten.

 

Am Vormittag wurde die Olympische Distanz absolviert, bei der Detlef Meinert nach 2.39.16 Stunden ins Ziel kam und damit den 26. Platz seinr AK TM45 belegte. Beim Schwimmstart wurde es durch die Vielzahl der Teilnehmer ziemlich eng, so dass die Athleten ungewollt einige Tritte und Schläge einstecken mussten. Frank Diekmann schwamm die 1500m für seine Firmenstaffel und belegte damit den dritten Platz. Noch erfolgreicher war die Staffel des Arbeitgebers von HTB-Neumitglied Stefan Dodenhoff, für die er die 10km-Laufstrecke übernahm: Sie stand bei der Firmenwertung ganz oben auf dem Treppchen und belegte in der Gesamtwertung aller Staffeln den zweiten Platz.

Frank Diekmann und Thomas Sprung.
Frank Diekmann und Thomas Sprung.

Das reichte Frank und Stefan aber noch nicht und sie starteten am Nachmittag noch auf der Sprint- bzw. Volksdistanz.

 

Beim Sprint lieferten sich vier HTBler (Jens Oliver Müller, Frank Diekmann, Sven Köhler und Thomas Sprung) ein heißes Rennen. Frank Diekmann kam trotz seines Einsatzes am Vormittag nach einer wirklich guten Schwimmleistung und 9.53 Minuten als Erster der vier aus dem Wasser. Jens Oliver Müller war mit seiner Leistung im Wasser nicht zufrieden. So verlor er immer wieder die Ideallinie und schwamm so unfreiwillig einige Meter mehr. Nach 10.44 Minuten konnte er so die Aufholjagd auf Frank starten, an dem er dann nach ca. 4km auf dem Rad nur so vorbeiflog.

Jens Oliver Müller
Jens Oliver Müller

Beim zweiten Wechsel konnte Sven Köhler, der die ganze Zeit dicht hinter Frank war, Franks leichte Verwirrung (er fand seinen Radstellplatz nicht gleich) ausnutzen und an ihm vorbeiziehen. Nach 400m auf der Laufstrecke konnte sich Frank den Platz aber zurückerobern.

 

Etwas Pech hatte Thomas Sprung, der es mit einem nahezu platten Reifen gerade noch in die Wechselzone schaffte. Auf der Laufstrecke machte er noch einige Meter gut, verlief sich beim Einbiegen in die zweite Runde aber noch einmal und konnte nicht zu seinen Vereinskollegen aufschließen. Insgesamt war die Sprintdistanz der Männer für den HTB sehr erfolgreich: Jens Oliver und Frank belegten jeweils den ersten Platz in ihrer Altersklasse, Thomas den zweiten und Sven den dritten.

Sven Köhler
Sven Köhler

Der Beginn der Volksdistanz lief für Stefan Dodenhoff sehr gut und er kam als zweiter seiner Startwelle aus dem Wasser und konnte dabei in die fünf Minuten früher gestartete Welle aufschwimmen. Beim Ausziehen des Neoprenanzugs machte sich dann offensichtlich doch der Lauf vom Vormittag bemerkbar und Stefan hatte Krämpfe, die sich auch das komplette Radfahren durchzogen und eine gute Zeit verhinderten. Laufen ging dann mit mäßigem Tempo wieder ohne Krämpfe, jedoch waren die Beine sehr müde vom ersten Lauf. Stefan nahm es als gute und harte Trainingseinheit und belegte mit 1.21.50 Stunden den neunten Platz in dr AK TM30.

Coach Matthias Drews unterstütze sein Team.
Coach Matthias Drews unterstütze sein Team.
Anja Plasger
Anja Plasger

 

 

Den spätesten Start erwischten an diesem Tag die Damen des HTB, Anja Plasger und Nicole von Döllen, auf der Sprintdistanz. Anja fand im Wasser schnell ihren Rhythmus und konnte als insgesamt sechste auf die Radstrecke gehen. Der extrem starke Wind machte den Sportlerinnen dort zu schaffen und das schwül-warme Wetter war auf der Laufstrecke ein ernst zu nehmender Gegner.

 

 

Die Wasserbecher in den Verpflegungsstationen wurden somit nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kühlen von Kopf und Oberkörper genutzt. Anja belegte nach 1.27.27 Stunden den zweiten Platz in der AK TW45, Nicole mit 1.38.11 Stunden sogar den ersten Platz in der AK TW40.

Nicole von Döllen
Nicole von Döllen

 

 

 

 

Insgesamt also ein sehr erfolgreicher Tag für den HTB. Alle Athleten lobten wieder einmal die großartige Organisation – auch im nächsten Jahr wird unser Verein bestimmt wieder zahlreich vertreten sein!!

Ergebnisse:

 

Olympische Distanz:

Detlef Meinert                       2.39.16            26. Platz AK TM45               214. Platz gesamt

Firmenstaffel OD:

Stefan Dodenhoff                  2.19.06            1. Platz Firmenwertung         

Frank Diekmann                    2.47.06            3. Platz Firmenwertung

 

Sprintdistanz:

Jens Oliver Müller                  1.10.50            1. Platz AK TM35                 15. Platz gesamt

Frank Diekmann                    1.20.05            1. Platz AK TM45                 25. Platz gesamt

Sven Köhler                           1.23.48            3. Platz AK TM40                 33. Platz gesamt

Thomas Sprung                      1.24.11            2. Platz AK TM45                 34. Platz gesamt

Anja Plasger                           1.27.27            2. Platz AK TW45                 13. Platz gesamt

Nicole von Döllen                  1.38.11            1. Platz AK TW40                 16. Platz gesamt

 

Volksdistanz:

Stefan Dodenhoff                  1.21.50            9. Platz AK TM30                 62. Platz gesamt