„Quer durchs Meer“ in Bad Zwischenahn

Bei Dauerregen starteten fünf  Athleten des HTB-Triathlon auf der 3,2 Km langen Schwimmstrecke.

Während Nicole von Döllen und Ralf Meyer bereits zu den alten Hasen zählten, starteten Anja Plasger, Arwed Meinert und Frank Diekmann das erste Mal über eine solche Distanz im Freiwasser.

Alle Athleten gingen die Strecke mit großem Respekt und Kribbeln im Bauch an.

Mit den beiden Fahrgastschiffen wurden alle 350 Starter von Bad Zwischenahn auf die andere Meerseite nach Dreibergen gebracht. Von dort erfolgte der Start aus dem Wasser heraus. Bedingt durch aufkommenden Wind, setzte ein unangenehmer Wellengang ein, der den Schwimmern  auf den ersten 1,500m ordentlich zusetzte. Der zweite Streckenabschnitt verlief ruhiger, da sich der Wind abschwächte. Des Weiteren erschwerte das diesige Wetter die Orientierung im Wasser.  Aber dank der starken Präsenz der DLRG- und Helferboote, fand jeder abtreibende Schwimmer schnell seine Linie wieder und wurde sicher ins Ziel geleitet. Im Zielbereich konnten sich alle Athleten mit einem heißen Tee schnell wieder aufwärmen.

Schnellster Schwimmer Gesamt: (00:44 h). Als schnellster Schwimmer der fünf HTB-Triathleten schaffte es Ralf Meyer mit einer Top Zeit von (00:57 h ). Danach folgen Frank Diekmann (01:04 h); Arwed Meinert (01:10 h); Anja Plasger (01:14 h) und Nicole von Döllen (01:41 h).  

 

Bericht: Frank Diekmann